Share
KolumNEwsletter KW 11/2020

Hi ,


eigentlich wollte ich ja gleich am letzten Montag die glückliche Gewinnern des Freitickets für den Selfmade Summit auf Island verkünden. Aber dann kam das Virus*.

Nein. Nur das Noro-Virus.


Ich habe ja gehofft, dass der Noro-Kelch an mir vorübergeht. Ich erspare dir die Details. Nur so viel: Wochenende, ein kranker Dreijähriger und ein Kubikmeter Wäsche. Das Ergebnis: Ich lag von Montag bis Dienstag ziemlich genau 18 Stunden im Bett. Rien ne va plus. Das fand ich gar nicht cool, denn am Montag Abend wollte ich eigentlich mit meiner Tochter ins Theater gehen. Aber, wie es das Timing so wollte: Das Theater ist ausgefallen. Wegen eines anderen Virus': Corona.

Mittwoch ging es mir dann wieder gut. Das ist mein Freelance-Tag in Stuttgart. Am Vormittag bekomme ich dort die Nachricht:

Der Selfmade Summit wird auf nächstes Jahr verschoben.

Wegen Corona.

Aaaaargh...! *schnief*

All-you-can-Corona, egal wohin ich schaue. Und jetzt sitze ich hier und frage mich: wie kriege ich den Twist hin, um Kathrin aus Bremen zu ihrem Ticket für den Selfmade Summit in 2021 zu gratulieren? Denn sie hat mir eine so wunderbare, schöne Begründung geschrieben, warum sie gerne das Ticket hätte, dass ich sie zur Gewinnerin des Freitickets gekürt habe:

Liebe Judith,

als dein Newsletter kam, da dachte ich: Hier kommt die Zeitmaschine, die ich suche!

Ich werde im August dieses Jahres ganz plötzlich 50 Jahre alt und verstehe nicht, wo die Zeit hin ist. Privat schon, da macht das alles Sinn. Aber beruflich... passt das Empfinden nicht zu den Zahlen. Jetzt brauche ich eine Zeitmaschine, die mir hilft, schnell da hinzukommen, wo ich hin will.

Ich denke ich habe gerade ein paar Jahrzehnte aufzuholen, in denen ich nicht ernst gemacht habe mit dem mich-Selbstständig-machen. In denen Kinder, Müdigkeit, Angst nach außen zu treten, wieder die Fürsorge für meine Kinder, wieder die Angst vor dem gesehen-werden wichtiger waren, in dem all das wichtiger war, als das eigene erfolgreich sein.

Ich bin mir sicher, dass ich wunderbare Vorbilder auf dem Selfmade Summit treffe, dass ich tolle Begegnungen haben werde  – junge, kraftvolle Frauen, die mit einer bewundernswerten Leichtigkeit neue Businessregeln etablieren und mitgestalten. Kraftvolle, erfahrene Frauen, die seit Jahrzehnten erfolgreich sind. Und auch Late Bloomers wie mich.

Ich will ein Bad nehmen in der vollen Power der Women Entrepreneurs – ich will von ihnen lernen, mir abschauen, was mir fehlt. Will Unterstützung geben, wo ich anderen helfen kann. Dafür möchte ich die Karte – sie soll als meine Zeitmaschine wirken. Mich an diesen Ort und zu diesem Zeitraum beamen, der mir als Landmark dienen kann, als Referenzpunkt für einen kraftvollen und entschiedenen Weg als Entrepreneurin. Bevor ich im August 2020 dann 50 Jahre alt werde. Und die zweite Hälfte meines Lebens beginnt!

Als ich das gelesen habe, dachte ich mir: Wow! Und nicht nur diese Antwort war wow, sondern so viele andere auch, die ich in den letzten Tagen auf meinen letzten Newsletter bekommen habe (es ist mir eeeecht nicht leicht gefallen, die Auswahl zu treffen).

Und das hat mir wieder einmal gezeigt, dass der Newsletter das Tool meiner Wahl ist. Es ist das Tool, mit dem ich noch näher dran bin an den Menschen, an dir. Denn per E-Mail schreiben wir uns längere und viel persönlichere Nachrichten als in einem Kommentar bei Facebook oder Instagram, geschweige denn in einem Kommentar auf einem Blog (wann hast du zuletzt einen Blogartikel kommentiert?). Per E-Mail kommt oft ein intensives Gespräch zustande, obwohl die Gesprächspartnerin vielleicht sogar am anderen Ende der Republik sitzt, wie Kathrin (viele Grüße nach Bremen aus Haigerloch).

Positiver Nebeneffekt eines Newsletters: Trotz sehr persönlicher Gespräche kann man sich per E-Mail nicht mit Viren anstecken 😬


LG Judith

* Übrigens, hier wieder die gleiche Diskussion wie beim Wort "Blog": heißt es DER oder DAS Virus? Der Duden sagt: DAS Virus. Aber irgendwie sagen gerade sehr viele Menschen um mich herum DER Virus.

 
Judith Peters
Sympatexter
Sympatexter, Oberstadtstraße, 32, 72401 Haigerloch, Germany
judith@sympatexter.com
Sent to: _t.e.s.t_@example.com
Du willst keine Mails mehr von mir bekommen? :-(
Klicke hier.

 

Email Marketing by ActiveCampaign